Unser Pflegemodell

 

 
Unser Pflegedienst arbeitet nach der Stukturierten Informationssammlung (SIS).
Das SIS-System besteht aus den 4 Elementen A, B, C1 und C2.

Es beinhaltet:

 

  1.  A: Stammdaten


  2.  B: Erstgespräch mit Leitfragen im Sinne der Person-zentrierten Pflege
         
    - Es sollen vor allem die Vorstellungen des zu Pflegenden erfasst werden.


  3. C1: Pflegerelevante Kontexkategorien
          
    - Die Informationen, die mit dem Element B erfasst wurden, werden mit den pflegefachlichen
              Beobachtungen und Einschätzungen abgeglichen, welche sich auf 6 wissenschaftliche
              Themenfelder beziehen.

                1.  Kognitive und kommunikative Fähigkeiten

                2.  Mobilität und Beweglichkeit

                3.  Krankheitsbezogene Anforderungen/Belastungen

                4.  Selbstversorgung

                5.  Leben in sozialen Beziehungen

                6.  Haushaltsführung


  4. C2: Pflegesensitive Risiken und Phänomene
           
     - Risiken werden anhand eines Ankreuzverfahrens ermittel und eingeschätzt.
               Diese Risikomatrix verbindet das Initial- mit dem Differenzialassessment.